Als Sixt Auszubildender zur IAA in Frankfurt

Mein Name ist Ludwig und im September 2013 habe ich meine Ausbildung als Automobilkaufmann bei Sixt begonnen. Bereits in den ersten zwei Wochen bin ich mit Sixt schon sehr viel verreist. Gestartet hat die Ausbildung bei einer dreitägigen Einführungsveranstaltung im schönen Allgäu, bei welcher insgesamt 40 Azubis aus verschiedenen Standorten zusammen gekommen sind. Die nächsten eineinhalb Wochen habe ich mich in Pullach, der Hauptverwaltung von Sixt, in das Berufsleben eingearbeitet, bevor auch schon das nächste Highlight anstand.

Hamann IAA 2013 Sixt

Auf dem Bild sieht man mich auf dem Hamann Stand

Zusammen mit meinen neuen Kollegen Pascal und Rémy aus der Abteilung im Online Marketing, machten wir uns auf den Weg zur größten deutschen Messeveranstaltung. Die IAA (Internationale Automobil-Ausstellung) lockt alle 2 Jahre Autofans aus aller Welt nach Frankfurt und lässt die Herzen von Jung und Alt höher schlagen.

Sixt BMW Motorrad IAA 2013

Sixt Motorrad von BMW auf der IAA

Treffpunkt war um 7:00 Uhr an der Sixt Station am Stachus (Karlsplatz 3, 80335 München) Reserviert hatten wir die Fahrzeugklasse „SDMR“, in welcher der neue Mercedes-Benz CLA und der VW Passat CC gelistet ist. Um auf Nummer sicher zu gehen haben wir 2 Tage vorher angerufen, damit wir unser Wunschauto, den Mercedes-Benz CLA auch wirklich bekommen. Der Rental Agent spielte schon zu früher Morgenstunde mit unseren Nerven, als er uns mitteilte, dass unser Wunschauto leider schon vergeben wurde. Jedoch stehe für uns ein „Double Upgrade!!!“ bereit und so unterzeichneten wir den Vertrag für einen Audi A6 2.0 TDI Limousine mit 177 PS!

Nach kurzem Aufenthalt am Sixt Stand begannen wir mit unserer im voraus geplanten Route durch die Hallen der IAA. Als erstes betraten wir die Räumlichkeiten der BMW Group, wo uns auch schon direkt die schlichte und gleichzeitig sehr beeindruckende Rolls-Royce Bühne ins Auge fiel. Dort bewunderten wir den Luxus und die Eleganz die diese Autos ausstrahlten. Vorgestellte Modelle waren der Rolls-Royce Wraith, Ghost und Phantom. Der Rolls-Royce Wraith hatte bei uns am meisten Eindruck hinterlassen. Angetan vom ersten Eindruck, stand uns auch schon die bunte MINI Welt gegenüber. Den MINI gibt es in jeder erdenklichen Karosserieform und Farbe. Kurz danach beschritten wir die BMW Halle.

BMW Group mit Fahrbahn über 3 Etagen

Der erste Eindruck der Halle ist gigantisch. Über einem ziehen der neue BMW X5 und der neue BMW i3 auf einer höhergestellten Fahrbahn, ihre Runden. Die 300 Meter lange Fahrbahn erstreckt sich über 3 Etagen und als Besucher hat man hier die Möglichkeiten, die Modelle hautnah zu erleben. Die Fahrbahn ist in Form eines Unendlichkeitszeichens aufgebaut. Dies passt zu dem Konzept „Unendliche Fahrfreude“ mit welchem BMW wirbt, nachhaltige Fahrfreude hautnah zu erleben.

Der Fokus liegt in der Inszenierung von „BMW i“, auf der Fahrbahn als auch auf der Standfläche. Natürlich wurde auch die breite BMW Produktpalette besonders kreativ vorgestellt. Premiere feierte hier der BMW i8 (siehe Bild), das BMW 4er Coupé, der neue BMW X5 sowie die Faceliftmodelle des BMW 5er.

BMW i8 Sixt IAA 2013

Quelle: bmw.de / BMW i8 Hybrid Sportauto

Die BMW i8 Serienversion wird bereits 2013 ab einem Einstiegspreis von 126.000€ zu haben sein. 4,4 Sekunden soll der i8 nach Werksangaben für einen Sprint auf 100 Stundenkilometern brauchen. Das Hybridsystem wird von einem 1,5 Liter Dreizylinderbenziner und einem Elektromotor angetrieben. Als Getriebe kommt eine Achtgang-Automatik zum Einsatz. Die Vorderräder werden vom einer 131 PS starken E-Maschine angetrieben. 213 PS leistet der Dreizylinder an der Hinterachse. Der Durchschnittsverbrauch wird mit 2,5 L auf 100 Kilometern angegeben, bei einer CO2-Emmission von nur 59 g/km.

Zusammenfassend lässt sich sagen dass die BMW Group mit MINI und Rollys-Royce vor der Tür die beste Show auf der IAA geboten hat und ein absoluter Pflichttermin für jeden Messebesucher ist.

Abseits von Serienmäßig – Hamann

Viele weitere Hallen mit vielen weiteren tollen Concept Cars, als auch die neusten Fahrzeug Generationen konnten wir bestaunen. In Halle 5 fand unser persönliches Highlight auf der Messe statt. Als wir den Hamann Nervudo auf Basis des Lamborghini Aventador sahen, wollten wir ihn unbedingt näher begutachten. Der Stand von Hamann war einer der wenigen auf dem keine Leute auf der Bühne waren. Wir probierten unser Glück und wurden als einziges Team auf die Hamann Bühne gelassen. Dort angekommen erschlugen uns die Eindrücke der Wagen regelrecht. Understatement war an diesem Stand fehl am Platz. Neben dem Hamann Nervudo waren u.a. getunte Modelle von Range Rover, BMW M6 und dem Mercedes-Benz G 65 AMG auf der Bühne.
Der eigentliche Grund weshalb wir jedoch auf die Bühne wollten war der Hamann Nervudo. Diesem Modell wurde eine neue Frontschürze, Schwellerverkleidungen an der Seite und großer feststehender Heckspoiler verbaut. 20 Zoll bzw. 21 Zoll Räder wurden an Vorder- bzw. Hinterachse verbaut. Im Innenraum besticht der Nervudo durch zweifarbige Sportsitze, rotem Alcantara Leder und vielen Karbon Veredelungen. Der 6,5 Liter große V12 Motor legte bei seiner Leistung von 60 auf 750 PS zu. Das maximale Drehmoment legt auf 735 Nm zu. Leider wurden am Stand keine Fahrleistungsdaten genannt.

Hamann Nervudo IAA 2013 in Frankfurt

Hamann Nervudo auf Basis eines Laborghini Aventador

Abschließend möchte ich jedem der sich für Autos interessiert einen Besuch an der IAA nahe legen. Man kann auf der Messe sehen welche Autos zukünftig auf den Straßen unterwegs sein werden und in welche Richtung sich die Automobilindustrie entwickelt. Auch wenn es dieses Jahr keine großen Überraschungen auf der IAA gab, da bereits im Vorfeld viel über die Modelle bekannt wurde, ist die Fahrzeug-Show die einem geboten wird eine einmalige Erfahrung wert.

Rating: 2.5. From 15 votes.
Please wait...
Teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.