Sixt Ulla Schmidt Dienstwagen Werbekampagne

Die gestrige Ulla Schmidt Werbekampagne auf der Startseite der Autovermietung Sixt hat einiges an Aufsehen erregt. So ging die Kampagne durch Twitter, Facebook, Youtube, einige Nachrichtenseiten und große deutsche Zeitungen. Wer es nicht mitbekommen hat: Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) wurde in Spanien der Dienstwagen gestohlen. Es handelt sich um einen schwarzen Mercedes S 420 CDI mit 320 PS; Listenpreis rund 93.000 Euro. Pikant an der Sache: der gestohlene Dienstwagen war nicht versichert. Sixt reagierte daraufhin prompt mit einer Kampagne, wo Mietwagen in Alicante ab 29 Euro inklusive Diebstahlversicherung angeboten werden.

Seit heute ist dann auch eine groß angelegte Bannerkampagne bei Spiegel Online live gegangen. Zudem wurden ganzseitige Anzeigen in der Süddeutschen und im Handelsblatt geschaltet:

371x528 Ulla PZ

Anzeige in der Süddeutschen (Klick für Vollbild)

770x528 Ulla_PZ

Doppelseitige Anzeige im Handelsblatt (Klick für Vollbild)

Update: Der Dienstwagen von Ulla Schmidt ist inzwischen wieder aufgetaucht. Die Diebe haben den Wagen in Alicante abgestellt, eventuell war Ihnen der Medienrummel um Ulla Schmidts Dienstwagen schlichtweg zu groß geworden.

Rating: 2.5. From 5 votes.
Please wait...

Heiner

Heiner Tappe arbeitet seit 2011 in der e-Sixt und hat wahrscheinlich die höchste Veröffentlichungsfrequenz. Heiner gibt viele nützliche Tipps, aber stellt auch regelmäßig günstige Angebote und neue Modelle aus unserer Mietwagenflotte vor.

Das könnte auch interessant sein...

16 Antworten

  1. Marcus sagt:

    Sehr gut! Witzig und provokant wie immer.

    Und wenn man sich dann noch das enorme und positive Feedback bei Twitter oder im www. auf die Anzeigen ansieht – mehr Aufmerksamkeit durch alle Medien hinweg war nicht zu erreichen.

    Prima. Eins. Setzen.

    No votes yet.
    Please wait...
  2. Martin sagt:

    Nett… 🙂

    Aber wenn ich die „Ulla-Card“ mit meiner alten Gold-Card bzw. Platinum-Card vergleiche: Irgendwie fehlt bei mir die Zahlen-Kolonne unter dem Name.

    Möchte jemand von Sixt das Mysterium aufklären, was es damit auf sich hat? 🙂

    P.S.: Aber gebt Ulla doch eine Diamond-Card… Dann kann Sie PDMR buchen und bekommt auch trotzdem ihre XDAR-S-Klasse… Und unser Steuerzahler kostet es weniger 😉

    No votes yet.
    Please wait...
  3. Sandra sagt:

    Ihr wurdet hier auch gleich erwähnt 🙂 http://www.spirofrog.de/blog/2009/07/bmw-ausstieg-aus-der-formel-1-ausbildung-einstieg-berufswahl/ Chapeau – gute Kampagne!

    No votes yet.
    Please wait...
  4. Siegie sagt:

    Moin, moin,

    das Mysterium ist ganz einfach auf zu klären:

    Sixt hat eine personenbezogene Sixt-Karte ausgewählt, mit der man auch bezahlen kann.

    Ich hoffe die Frage hat sich dazu geklärt.

    Ps.: Auch der XDAR-Preis wäre wesentlich günstiger als die Fahrt mit dem Geschäftswagen 😉

    No votes yet.
    Please wait...
  5. Martin sagt:

    Hallo Sigie!

    Personenbezogen? Hmm… Das sollte meine Karte doch auch sein, wenn mein Name drauf steht und nur ich die Karte habe, oder?

    Oder bedeutet Personenbezogen == Karte nicht mit CDNR bestellt?

    Naja, an sich auch egal, hauptsache ein Auto 🙂

    No votes yet.
    Please wait...
  6. Siegie sagt:

    Personenbezogen ist deine auch. Aber du zahlt sicherlich mit KK und nicht auf Rechnung. Die Zahlenkombination ist das „Sixt-Zahlungsmittel“ damit die Firmen auch auf Rechnung zahlen können.

    Besten Gruß

    No votes yet.
    Please wait...
  7. Finde ich echt super die Werbekampagnen, aber das Sixt das einfach so machen durfte hat mich erstaunt.

    No votes yet.
    Please wait...
  8. Otto Krause sagt:

    Vielleicht kann man das auch mal für ne Werbekampagne nehmen:

    [Bild von Benjamin W. entfernt – Sorry, politischer Humor kann zu Missverständnissen führen, denen ich gerne aus dem Weg gehe. Aber Deine Kreativität ist beeindruckend, Otto!]

    :DDD

    No votes yet.
    Please wait...
  9. Max sagt:

    Grad erst gefunden, echt ne Hammer werbung, selten so was lustiges gesehen. erstaunlich auch wie schnell sixt so was schafft

    No votes yet.
    Please wait...
  1. 29. Juli 2009

    […] in das automobile Geschäft findet man unter anderem bei SIXT – der gerade mit seiner ULLA Kampagne wieder einmal für Furore […]

    No votes yet.
    Please wait...
  2. 31. Juli 2009

    […] im Sixtblog zu lesen ist, folgen dem absolut brillanten Inhouse-Schnellschuß von Sixt mit Ulla Schmidt nun […]

    No votes yet.
    Please wait...
  3. 31. Juli 2009

    Sixt setzt nach…

    Die Sixt Ulla Schmidt Dienstwagen Werbekampagne: Sixt teilt weiter aus!

    Aus der Pressemitteilung von JvM:
    Nach dem großen PR-Erfolg des Sixt-Motivs mit Ulla Schmidt legt der Autovermieter noch einmal nach.

    So sieht man in FAZ und SZ beispielswe…

    No votes yet.
    Please wait...
  4. 4. August 2009

    […] der kleine Fischerort Denia, der sich zu einem Touristenmekka gemausert hat und unlängst in der Dienstwagenaffäre, die so koestlich von Sixt ausgeschlachtet wurde, wieder mehr Bekanntheit erlangt hat, weil dort Ulla Schmidt weilte. Von hier kann man auch […]

    No votes yet.
    Please wait...
  5. 8. November 2010

    […] um just im richtigen Moment auch die richtige Ansprache dafür zu finden. Die Sixt-Sache mit Ulla Schmidt und der Dienstwagenaffäre war lustig, weil es uns gefiel, dass mal eine Institution mit ein wenig Wumms in der Hinterhand es […]

    No votes yet.
    Please wait...
  6. 9. November 2010

    […] ist bekannt dafür, dass sie gerne aktuelle gesellschaftliche Schlagzeilen aufnehmen und diese (manchmal lustig, oft provokant) in ihren Anzeigenmotiven spielen. In einer Guerilla Marketing Aktion hat sich Sixt […]

    No votes yet.
    Please wait...
  7. 23. September 2011

    […] Werbung erscheint sehr dreist – gerade die Autovermietung Sixt hat sich mit den Kampagnen zu Ulla Schmidts Dienstwagen-Affäre oder zu Oskar Lafontaines Rückzug aus der Regierung im Jahr 1999 aus dem Fenster gelehnt. Aber tat […]

    No votes yet.
    Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.