GO SIXT: Werfen Sie einen Blick in die aktuelle Ausgabe!

Klicken Sie aufs Cover und werfen Sie einen Blick auf die neue GO Sixt

Klicken Sie aufs Cover und werfen Sie einen Blick ins neue GO Sixt-Magazin

Liebe Freunde der Sixt-Family,

es gibt Menschen, da ist es die reine Freude, sie zu treffen. Genau solche Menschen stelle ich Ihnen diesmal vor. Allen voran Leslie Mandoki. Er gab seinem wichtigsten Album den Namen Soulmates. Denn er drückt aus, dass man in der Musik genau so wie in der Wirtschaft nur dann erfolgreich ist, wenn man mit den Besten zusammenarbeitet, idealerweise mit Geistes- und Seelenverwandten. Er hat sein Album mit vielen der ganz großen Namen des Rock, Pop und Jazz aufgenommen. Immer schon hat er in großen Maßstäben gedacht. „Ein Mann braucht eine Vision, einen großen Traum, an den er sich halten kann, ein Bild im Kopf, das ihn ein Leben lang verfolgt und beschäftigt – ein Ziel!“, sagt Mandoki. „Manchmal, ganz selten, und nicht zuletzt mit den richtigen Freunden, wird diese Vision zur Realität.“

Seine Lebensgeschichte zeigt, dass er nicht nur Visionen hat, sondern sie auch umsetzt. Angefangen mit seiner abenteuerlichen Flucht aus seiner Heimat Ungarn 1975, über den Frontman von Dschinghis Khan, bis zum führenden Produzenten Deutschlands, verläuft sein Weg Schritt für Schritt nach oben. Und: Er teilt auch meine Leidenschaft für Premium-Autos. Mit seinem musikalischen Genius unterstützt er führende Marken: Für die Einführung des Mercedes SL konnte er Weltstar Lionel Richie zur Kooperation gewinnen.

Und für 100 Jahre Audi komponierte er eine eigene Symphonie. In dieser Tradition hat Mandoki nun unseren neuen Corporate Song von Sixt komponiert – ein Lied voller Drive und Passion. Den sprichwörtlichen spirit of mobility setzt auch unser neuer Imagefilm perfekt in Szene: Oliver Berben hat ihn produziert, Sohn von Iris Berben und Geschäftsführer der legendären Constantin Film, mir ebenso freundschaftlich verbunden wie Leslie Mandoki. Gedreht hat ihn der preisgekrönte israelische Regisseur Solo Avital. In 105 Ländern, in denen wir von Sixt präsent sind, ist dieser Film nun zu sehen – lassen Sie ihn sich nicht entgehen. Sie werden Augen machen!

Eine Welt ohne Filme und ohne Musik ist für mich unvorstellbar. Das scheint auch für Ben Becker zu gelten, den wir Ihnen in unserer aktuellen GoSixt vorstellen. Nicht erst seit seiner gefeierten Darstellung als Robert Biberti in den „Comedian Harmonists“ ist sein Talent bekannt. Mit seiner Zero Tolerence Band nimmt er sogar CDs auf. Ob er seine Stimme auf Konzerten erklingen lässt oder in seiner letzten bislang publikumswirksamsten Produktion – „Die Bibel: eine gesprochene Symphonie“ – brilliert: Die Kritik feiert das Ausnahmetalent Ben Becker einhellig. „Jesus mag Gottes Sohn sein, aber Ben Becker ist seine Stimme!“

Lassen Sie sich diesmal in die symphonische Landschaft Andalusiens verführen. Und gönnen Sie sich die Inspirationen, die vom dänischen Designer Jacob Jensen ausgehen. Mehr als 500 Produkten verlieh er eine unnachahmliche Form. Dieses Heft ist eine furiose Versammlung von beflügelnden Soulmates.

Denn wir bei Sixt pflegen seit nunmehr 99 Jahren in unserem Unternehmen den sprichwörtlichen Sixt Family Spirit – und wir bleiben auch künftig verbunden mit den spannendsten Soulmates unserer Zeit!
Viel Freude beim Kennenlernen und Entdecken!

Ihre Regine Sixt

Rating: 2.5. From 1 vote.
Please wait...
Teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.