Relaunch des Traineeprogramms „Management Trainee Filiale“ bei Sixt

BaumeisterUnser Traineeprogramm im Filialbereich gibt es bereits seit langer Zeit und viele unserer ehemaligen Trainees sind mittlerweile für ganze Regionen oder Länder von Sixt verantwortlich.

Seit kurzem gibt es einige Änderungen im Ablauf des Programms und in den einzelnen Phasen. Das haben wir zum Anlass genommen und Thomas Baumeister, Executive Manager HR Development, zu seinen Aufgaben bei Sixt und den Änderungen im Traineeprogramm „Management Trainee Filiale“ befragt.

Was gehört zu deinen Aufgaben bei Sixt?

Ich verantworte den Bereich „HR Development“. Wir gestalten Entwicklungsprozesse für Mitarbeiter und Führungskräfte, z.B. arbeiten wir gerade an einem neuen Talent Management Ansatz und wir haben die Förderprogramme für Supervisoren, Teamleads und Trainees neu an die Bedürfnisse der internen Kunden – also unserer Mitarbeiter – ausgerichtet. Aber auch Feedbackinstrumente, wie z.B. die Mitarbeiter-Befragung, das 360° Feedback oder das Mitarbeiterjahresgespräch gestalten wir gerade neu.

Vor kurzem wurde das Traineeprogramm von Sixt im Filialbereich ja einem Relaunch unterzogen. Wie ist der neue Ablauf des Programms?

Eine zentrale Änderung ist, dass wir das Programm deutlich flexibilisiert haben. Die Trainees müssen nicht mehr einen starren Ablaufplan mit Pflichtveranstaltungen durchlaufen, sondern können eigenständiger entscheiden wie sie lernen, welche Inhalte sie vertiefen und wie lange ihre Traineephase dauern soll. Klare Lernziele schaffen hier Orientierung und sie werden durch die Regionalleiter und uns als HR Development eng begleitet. Darüber hinaus nimmt das Thema Mitarbeiterführung einen deutlich höheren Stellenwert ein, sei es durch eine Ausweitung der Führungstrainings, sei es durch fachliche Führungsverantwortung während der gesamten Traineephase. Damit wollen wir die künftigen Filialleiter noch besser auf ihre anspruchsvolle Führungsrolle vorbereiten.

An wen richtet sich das Programm jetzt? Gibt es noch andere Zielgruppen außer Hochschulabsolventen?

Ja! Gerade Menschen mit Berufserfahrung in Serviceberufen, wie z.B. der Hotellerie, sind für uns interessant, da sie oft die Kundenorientierung und Arbeitseinstellung mitbringen, mit der wir unsere Kunden begeistern. Bei uns finden sie im Vergleich zu anderen Serviceberufen sehr attraktive Bedingungen, sei es im Gehalt oder in den Arbeitszeiten. Sie müssen aber gezeigt haben, dass sie sich weiterentwickeln wollen und können, z.B. durch eine weiterführende Qualifikation oder durch eine (fachliche) Führungsrolle.

Inwiefern bereitet das Programm die Trainees auf die erfolgreiche Übernahme einer Filiale vor? Und vor allem: Wie geht es danach für die Junior Branch Manager – wie sie ja nach ihrer Übernahme heißen – weiter?

Wie viel besser das neue Programm ist, werden wir analysieren können, wenn die ersten Traineegruppen Filialleiter sind. Unsere Begleitung im Sinne eines Programms geht auf jeden Fall 12 Monate weiter, nachdem sie die Junior Branch Manager Rolle eingenommen haben. Hier werden sie z.B. durch Instrumente wie kollegiale Fallberatung, fachliche Workshops oder Round Tables mit dem Vorstand unterstützt. Und danach steht die Karriere z.B. zum Airport Manager, City Director oder Regionalleiter offen. Und natürlich ist oft ein Wechsel in eine unserer Auslandsgesellschaften attraktiv.

Für Hochschulabsolventen geht es hier zur Bewerbung: https://www.sixt.jobs/de/job/189 und Quereinsteiger können sich unter https://www.sixt.jobs/de/job/51497 für das Programm bewerben!

PDF: Stellenausschreibung „Management Trainee Filiale“

Rating: 1.8. From 4 votes.
Please wait...
Teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.