Sixt Praktikantenportrait – Clemens Loibl

Sixt Praktikantenportrait

Begleitend zu den Mitarbeiterportraits möche SIXT  auch in diesem Jahr wieder Einblicke in die Tätigkeiten als Praktikant geben. Falls Sie sich für ein Praktikum in einem der umfangreichen Geschäftsbereiche des SIXT Konzerns interessieren, erhalten Sie hier Eindrücke und Erfahrungen unserer Praktikanten. Heute stellen wir Ihnen Clemens Loibl aus der Sixt Leasing Abteilung mit dem Schwerpunkt Logistik in unserem Interview vor.

Clemens_Loibl_cut

Profil

Name: Clemens Loibl

Alter: 23

Abteilung: Sixt Leasing – Logistik

 

 

 

Wie bist du auf Sixt aufmerksam geworden und warum gerade ein Praktikum bei Sixt?

Ganz klar – durch ihre provokante Werbung! Als nächstes kam meine Affinität für Autos hinzu, da ich mich sehr gut mit der Automobil-Branche identifizieren kann, war Sixt als Unternehmen naheliegend!  Davon abgesehen bot Sixt mir ein Praktikum, das perfekt auf meinen doch sehr speziellen Studienhintergrund passte. Dass es zusätzlich solch ein erfolgreiches Familienunternehmen mit einem breiten Spektrum an Tochterfirmen ist, kam noch maßgeblich hinzu. Zuletzt überzeugte mich der Sixt-Campus, sehr modern gehalten und zentrumsnah zur Münchener Innenstadt.

 

Kannst du dich noch an deinen ersten Tag erinnern?

Ja (verhaltenes Lachen), ich kam direkt etwas zu spät. Da ich erst Sonntagabend aus Wien angereist bin, hatte ich keine Zeit, mich vorab mit dem Münchener Verkehrsnetz auseinanderzusetzen. Dementsprechend habe ich mir, etwas irritiert von dem Unterschied zwischen Ringen und Zonen, ein falsches Ticket gekauft. Der Sixt-Campus beeindruckte mich sehr! Das Gebäude ist extrem modern, mit viel Glas und aufwändiger Dekoration. Ich erhielt eine umfassende Einschulung durch meine Kollegen und wurde der ganzen Abteilung vorgestellt. Was mir außerdem direkt positiv auffiel, war der gratis Kaffee 😉

 

Welche Aufgaben machen dir besonders viel Spaß? Was macht dein Arbeitsfeld einzigartig?

Die Logistik ist zwar kein klassisches Arbeitsfeld mit direktem Kundenkontakt, aber sie arbeitet eben dann zufriedenstellend, wenn der Kunde nichts von den logistischen Prozessen mitbekommt. Meine Arbeit macht mir sehr viel Spaß, da wir im Hintergrund entscheidende Fäden ziehen. Besonderen Gefallen finde ich an meinen Aufgaben im Speditions- und Zulassungsbereich, aber auch wenn ich ab und an mit den Filialen arbeiten darf.

 

Beschreibe dein Team in drei Worten!

Klein aber fein!

 

Ganz nach oben – Wo siehst du dich in 2 Jahren bei Sixt?

Prinzipiell kann ich mir eine Rückkehr als Management Trainee Operations oder sogar Management Trainee Operations International für Österreich sehr gut vorstellen. Da ich privat auch sehr viel mit Autos zu tun habe, würde mir ein zukünftiger Job als Branch Manager sehr gut gefallen.

 

Welches ist deine Lieblings-Werbung von Sixt?

Definitiv ein Video aus unserem Corporate Land Belgien! Hierbei geht es um eine Großmutter, die zwecks Raumnot im Skibag des kleinen Autos ausharren muss. Aber ich will nicht zu viel verraten, ich kann euch nur versichern: Es ist definitiv sehenswert! J

Zusätzlich finde ich die Inhouse Werbung auf dem Sixt-Campus richtig cool, so zum Beispiel: „Schon wieder einer, der Sixt kopieren will“ über dem Kopiergerät.

 

Welche Tipps würdest du zukünftigen Sixt-lern mit auf den Weg geben?

  • Auslandserfahrung schadet nie (und wenn es nur im Nachbarland ist 😉 )
  • Initiative zeigen beim Bewerbungsgespräch
  • Gas geben im Job!

 

 

No votes yet.
Please wait...
Teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.