TimoCom – Transportbörse online

Sixt ist neben der klassischen PKW Vermietung auch in der LKW Vermietung tätig. Die Welt der LKW Vermietung sieht anders aus als die der PKW Vermietung. Gewinnen Sie hier Einblicke. Heute: Die Transportbörse TimoCom.

Die Transportwelt wird durch steigende Kraftstoffpreise, Mautabgaben und Nachwuchsmangel stark beeinflusst, und bereitet vielen Speditionen Kopfzerbrechen. Hinzu kommt ein schwerwiegendes und kostenintensives Logistikproblem für den Disponenten: sogenannte Leerfahrten. Diese Fahrten, sind, wie der Name schon suggeriert, Fahrten ohne Ladung. Sogenannte Frachtenbörsen bieten deshalb Transportunternehmern die Möglichkeit, ihre Leerfahrten zu minimieren und bares Geld zu sparen.

Leerfahrt

Leerfahrten kosten Unternehmern Geld.
Foto: net_efekt / Flickr.com

Mehr Auslastung für erhöhte Wirtschaftlichkeit und Schonung der Umwelt

Disponenten planen ihre Aufträge im Optimalfall so, dass so wenige Leerfahrten wie möglich zustande kommen, da Leerfahrten Zusatzkosten bedeuten. Wurde die Ladung beim Kunden abgegeben, muss der LKW wieder zurück oder weiterfahren, um woanders neue Transportgüter aufzunehmen. Diese Fahrt findet dann meist ohne Ladung statt, es sei denn der Kunde hat bereits einen weiteren Frachtauftrag für den Standort der LKW Spedition. Sowohl ökonomisch durch Finanzierung der Rückfahrt, als auch ökologisch durch Einsparung von Kraftstoff, ist eine Vollauslastung für möglichst jede Fahrt sinnvoll.

Die Plattform Timocom füllt Laderäume

Durch die zunehmende Globalisierung und dem Drang nach schnellerer Kommunikation und Auftragsabwicklung wurde das Internet ein unverzichtbares Tool, um Frachten und Laderäume anzubieten, sowie Kunden zu akquirieren. Daher war es nur logisch im Netz eine Plattform zu schaffen, auf der man Frachten, Laderäume und Fahrten anbieten kann. Die gängigste Plattform ist die Fracht- und Laderaumbörse der TimoCom Soft- und Hardware GmbH: Truck&Cargo. Über solche Frachtenbörsen werden dementsprechend mittlerweile fast alle Geschäfte abgewickelt. „Die erste Frage der Frächter an uns Spediteure ist häufig jene nach der TimoCom-Nummer“, sagt Davor Sertic, Geschäftsführer von Unitcargo. Durch die Frachtenbörse kann man nicht nur Leerfahrten vermeiden, sondern sogar zusätzlich Ladung aufnehmen, sofern der LKW noch Kapazitäten hat. Unternehmenskasse und Umwelt werden so gleichermaßen geschont. Bevor ein weiterer halb beladener LKW die Fracht von A nach B transportiert und nur kleine Gewinne oder gar zusätzlich Kosten hat, kann ein anderer LKW die Ladung mitnehmen. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

Kapazitäten besser nutzen mit der Transportbarometer App

Frachtenbörsen wie TimoCom sind ein unverzichtbares Mittel zur Vermeidung von Leerfahrten geworden, und mittels der App Transportbarometer Lite von TimoCom können sie sogar von unterwegs das Verhältnis von Fracht- und Laderaumkapazitäten abrufen. Kurzfristige Lücken können je nach Angebot und Nachfrage gestopft werden. Mit den stets aktuellen Daten aus der App können Disponenten besser reagieren, und das Verhältnis von Frachtangeboten und Laderaumangeboten besser koordinieren. Die App für das iPhone ist erhältlich im iTunes Store.

Sixt bietet neben PKWs auch LKWs zur Anmietung an. Wollen Sie mehr darüber erfahren?

Lesen Sie doch den Artikel „Wissenswertes rund um die Sixt Trucks für Profis“ auf dem Sixtblog oder schauen Sie bei der Anmietseite für LKWs vorbei.

Rating: 2.9. From 4 votes.
Please wait...
Teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Heiner

Heiner Tappe arbeitet seit 2011 in der e-Sixt und hat wahrscheinlich die höchste Veröffentlichungsfrequenz. Heiner gibt viele nützliche Tipps, aber stellt auch regelmäßig günstige Angebote und neue Modelle aus unserer Mietwagenflotte vor.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.