Regine Sixt nimmt Preis „Das goldene Stadttor“ für besten Wirtschaftsfilm auf der ITB entgegen

Wirtschaftsfilm unter Mitwirkung namhafter Filmemacher bei internationalem Wettbewerb „Das goldene Stadttor“ in Berlin ausgezeichnet.

Regine Sixt hat auf der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin für ihre aufwendige Filmproduktion den Tourismus-Filmpreis „Das goldene Stadttor“ entgegen genommen. Der neue Imagefilm von Sixt erhielt heute den ersten Preis in der Kategorie „Wirtschaft“. Regine Sixt hat den Film gemeinsam mit dem bekannten Filmproduzenten Oliver Berben mit Constantin Film produziert. Die Filmmusik schrieb der weltberühmte Musikproduzent Leslie Mandoki, Regie führte der preisgekrönte israelische Filmemacher Solo Avital. Regine Sixt wurde bereits mehrmals mit dem Preis ausgezeichnet.

Regine Sixt nahm den Preis im Rahmen einer Festveranstaltung von Wolfgang Jo Huschert, Vorsitzender des Bundesverbandes der deutschen Film- und AV-Produzenten, entgegen. Insgesamt liefen 67 Filme aus 28 Ländern im Wettbewerb. Der aufwendig produzierte Imagefilm stellt das umfassende und internationale Portfolio von Sixt auf dynamische und moderne Weise vor. In den zentralen Wertungskriterien des Wettbewerbs wie visuelle Performance, akustischer Gesamteindruck, emotionale Wirkung, Informationswert sowie Konzeption und Kreativität behauptete sich der Film erfolgreich gegen die Wettbewerbsfilme in seiner Kategorie Wirtschaft.

Der Preis „Das goldene Stadttor“ wird jährlich auf der ITB Berlin verliehen und ist der einzige touristische Filmpreis in Deutschland. Im Wettbewerb laufen Filme von Städten, Gemeinden, Wirtschaftsregionen, Hotels, Flughäfen, Reedereien und der Tourismusbranche. Die Jury besteht aus zahlreichen Vertretern namhafter Unternehmen und Institutionen, im Publikum befinden sich Minister, Botschafter sowie Entscheider aus der Tourismusindustrie.

Regine Sixt: „Ich freue mich sehr, dass ich den Film eines richtigen Gewinnerteams präsentieren kann. Es war eine besondere Erfahrung, mit solchen Weltstars wie Solo Avital, Leslie Mandoki und Oliver Berben zusammenzuarbeiten. Den Gewinn des wichtigen Filmpreises sehe ich als Bestätigung für die kreative Leistung meines Teams. Der Film wird in 105 Sixt-Ländern präsentiert.“

Rating: 2.0. From 1 vote.
Please wait...
Teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Heiner

Heiner Tappe arbeitet seit 2011 in der e-Sixt und hat wahrscheinlich die höchste Veröffentlichungsfrequenz. Heiner gibt viele nützliche Tipps, aber stellt auch regelmäßig günstige Angebote und neue Modelle aus unserer Mietwagenflotte vor.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.