Sixt – ein Teil der Mille Miglia-Legende

Passion meets tradition: Sixt, einer der bedeutendsten Autovermieter Europas, wird auch in diesem Jahr ein Hauptpartner der weltweit berühmten italienischen Oldtimer-Rallye Mille Miglia sein. Sixt wird zum dritten Mal in Folge als exklusiver Mietwagenpartner den reibungslosen Ablauf der traditionsreichen Veranstaltung gewährleisten und hat für diese Aufgabe den Autohersteller Jaguar als Kooperationspartner ausgewählt. Die „Mille Miglia“ 2010, wo Leidenschaft auf Tradition trifft, findet vom 5. bis 9. Mai auf dem klassischen Kurs über rund 1.600 Kilometer von Brescia nach Rom und zurück statt.

Sixt unterstützt die „Mille Miglia“ mit umfassenden Services. Der Mobilitätsdienstleister wird die Mitglieder des Organisationskomitees sowie die Teilnehmer sicher und komfortabel zur Rennstrecke und zum Hotel fahren und die Rallye mit Service Cars begleiten. Dabei arbeitet Sixt exklusiv mit Jaguar zusammen, so dass die Gäste in Fahrzeugen der Marken Land Rover sowie Jaguar transportiert werden. Darüber hinaus ist vorgesehen, dass Sixt die neuesten Modelle der beiden Marken präsentiert.
Zudem werden die Sixt-Hostessen den Zuschauern entlang der Rennstrecke mit Warsteiner alkoholfrei eine wohltuende Erfrischung vom spannenden Rennbetrieb anbieten. Auch in den Sixt-Gästezelten in Brescia und Rom freuen sich die Hostessen auf das fachkundige Publikum.

Nostalgischen Fahrspaß verspricht die Klassikerflotte von Sixt, die bei der „Mille Miglia“ 2010 an den Start gehen wird. Dazu gehören unter anderem ein Mercedes 300 SL Flügeltürer, ein Porsche 356 Speedster, ein Jaguar XK sowie ein VW Standard von 1953.

Regine Sixt: „Die Mille Miglia hat eine besondere Bedeutung im Rallyesport. Sie ist die weltweit berühmteste Veranstaltung dieser Art und steht für fairen Wettkampf, Spannung, Fahrspaß und nicht zuletzt für die einzigartige Landschaft Italiens. Es ist mir eine Ehre und eine große Freude zugleich, dass Sixt diesen wundervollen Event bereits zum dritten Mal begleiten wird.“

Rating: 3.8. From 2 votes.
Please wait...
Teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Das könnte auch interessant sein...

2 Antworten

  1. Sixt war ja gut vor Ort vertreten, auf der Strecke habe ich den Allradler von Sixt, wo ich selbst als Teilnehmer mitfuhr, – also dessen Servicefahrzeug 3 x bemerkt, – Fahrzeuge von Sixt selbst hab ich den Porsche Speedster einige Zeit verfolgt, der schwarze 300SL fuhr einige Zeit hinter mir. Die Beklebung der Begleitfahrzeuge war auf alle Faelle von weiten sichtbar – auch vom neuen SL.

    No votes yet.
    Please wait...
  1. 11. Mai 2011

    […] Sixt – ein Teil der Mille Miglia-Legende […]

    No votes yet.
    Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.