So wird Ihr Road Trip zum Erfolg

Der Winter naht, aber in anderen Ländern ist es noch warm und gerade richtig leer, dank der abnehmenden Urlaubssaison, um einen Roadtrip zu machen. Ein Road Trip ist die ideale Möglichkeit, um Freiheit und Flexibilität miteinander zu verbinden. Reisen Sie mit der Familie, ist es ein wunderbares Mittel, um sich näher zu kommen und Zeit miteinander verbringen zu können. Mit Freunden kann es ein spaßiges Abenteuer werden, mit dem Partner ein romantischer Ausflug. Auch alleine kann es einem helfen, abzuschalten und die nötige Ruhe zu finden. Viele bezeichnen einen Road Trip als eine spirituelle Reise, etwas, das dabei helfen kann, sein Leben wieder in einem neuen Licht zu sehen und zu fokussieren. Damit alles reibungslos verläuft und Sie keine unangenehmen Überraschungen haben, haben wir einige Road Trip Tipps für Sie zusammengestellt, damit Ihre Reise ein Erfolg wird.

Wichtig ist es, einen Road Trip zu organisieren und im Voraus bereits einige Punkte abgedeckt zu haben, die einem ansonsten zur Last fallen könnten. Dazu gehören auch Dinge, die nicht mit dem Auto oder Ihrer Reiseroute zu tun haben. Beispielsweise kann es sehr hilfreich sein, wenn Sie sich schon im Voraus darüber Gedanken machen, welche Gepäckstücke Sie mitnehmen möchten, damit nicht allzu viel Stauraum des Autos verloren geht. Am Besten erstellen Sie sich vorher eine Road Trip Packliste, damit Sie einen genauen Überblick haben und auch wirklich nichts vergessen.

Wir haben für Sie die Vorbereitungen in drei Teile gegliedert. Der erste Teil macht darauf aufmerksam, was Sie vor der Abreise bedenken müssen. Der zweite Teil zeigt auf, was Ihnen während des Road Trip Adventures nicht entgehen sollte, während der dritte Teil noch einige nützliche Tipps bereit hält.

I. Vor der Fahrt

Technische Prüfung

1. Innerhalb des Autos: Checken Sie unbedingt Ihr Auto auf Fahrtauglichkeit ab. Dazu gehört, dass Sie Ihre Bremsen kontrollieren lassen und die Batteriekabel auf Korrosionen und sicheren Anschluss überprüfen. Achten Sie darauf, dass Glasreiniger bzw. Frostschutzmittel und Öl gewechselt sind. Filter sollten Sie vor allem bei einer Fahrt im Sommer unter die Lupe nehmen. Verschmutze Luftfilter beeinträchtigen die Leistung Ihres Motors und erhöhen den Verbrauch. Nehmen Sie die Kühlerschläuche in Augenschein. Falls diese Anzeichen darauf zeigen, leicht angefressen zu sein, Korrosionserscheinungen haben oder mitgenommen aussehen, sollten Sie diese austauschen lassen. Diese sind wichtig dafür, dass die Elektrik Ihres Autos richtig reagiert und Ihre Klimaanlage funktionell ist. Lassen Sie auch Ihre Anschnallgurte überprüfen.
Denken Sie auch an eine Grundausstattung an Werkzeug, um eventuell anfallende Reparaturen selbst durchführen zu können.

2. Außerhalb des Autos: Begutachten Sie Ihre Reifen auf abgeriebene Stellen und den Druck darin, passen Sie auf, dass der Ersatzreifen ebenfalls noch verwendbar ist. Schlecht aufgepumpte Reifen sorgen für mehr Reibung und verbrauchen mehr Sprit als nötig. Auch die Tankklappe sollten Sie einem prüfenden Blick unterziehen, damit Sie sich sicher sein können, dass kein Kraftstoff entweicht oder verdunstet.

Vorbereitung

1. Stellen Sie sich eine Liste mit den Dingen zusammen, die Sie unternehmen oder besichtigen wollen. Egal, ob Sie alleine oder zu mehreren einen Road Trip machen. Die Liste wird Ihnen dabei helfen, Ihre geplante Route einzuhalten und nicht in Stress zu fallen.
2. Takten Sie Ihre Besuche oder Ausflüge im Voraus, dann können Sie sich sicher sein, dass Sie keine Zeit verplempern.
3. Besorgen Sie genügend Wasser und Verpflegung für die Fahrt.
4. Buchen Sie Ihre Unterkünfte im Voraus. So müssen Sie nicht nach einem anstrengenden Tag noch von B&B oder von Hotel zu Hotel fahren, bis Sie eine Übernachtungsmöglichkeit gefunden haben.
5. Falls Sie Zelten wollen, suchen Sie sich im Voraus geeignete Plätze zum Campen heraus.
6. Es ist sinnvoll sich ein Budget zu setzten, damit Sie es nicht überschreiten und Ihre Road Trip Kosten im Blick behalten können.
7. Vielleicht wollen Sie sparen. Achten Sie dann auf kostenpflichtige Fernstraßen oder Übergänge, Fähren oder Camping- und Parkplätze und erkundigen Sie sich nach alternativen Strecken.
8. Überprüfen Sie Ihren Erste-Hilfe-Kasten und stellen Sie sich eine kleine Reiseapotheke zusammen.

9. Packen Sie sinnvoll und nicht zu viel. Mehr Gewicht bedeutet mehr Spritverbrauch. Wenn Sie tatsächlich etwas vergessen haben sollten, finden Sie es sicher beim nächsten Halt in einer Stadt. Vermeiden Sie unnötiges Gepäck: Toilettenartikel lassen sich wunderbar in Reisebehältnisse oder flüssige Kosmetika in Kontaktlinsendöschen aufbewahren. Falls Sie in Hotels übernachten, diese haben Handtücher und Badartikel meist inklusive.

10. Rollen Sie ihre Kleidung auf, anstatt sie zu falten, das spart Platz im Koffer.

II. Während der Fahrt

1. Seien Sie sich Ihrer Route bewusst. Nutzen Sie ein Navigationssystem, um Staus zu vermeiden. So können Sie wertvolle Zeit sparen.
2. Machen Sie regelmäßig Pausen, damit Ihre Konzentration erhalten bleibt.
3. Trinken Sie genug.
4. Vermeiden Sie es, während der Rush-Hour durch Städte zu fahren. Nutzen Sie dafür Umfahrungsstraßen oder fahren Sie früher los.

5. Reisen Sie mit Ihrem Hund? Dann gewöhnen Sie ihn am besten schon vorher an das Auto. Schauen Sie wie er darauf reagiert. Packen Sie sein liebstes Spielzeug oder die Kuscheldecke ein, damit er sich zuhause fühlt. Machen Sie genügend Pausen. Im Sommer ist ein feuchtes oder kühles Handtuch, für Ihren vierbeinigen Freund, ein wahrer Segen. Empfehlenswert ist es auch, wenn Sie Ihren Tierarzt um Rat fragen, falls Ihr Hund zu Nervosität neigt: Eventuell ist ein leichtes Beruhigungsmittel oder etwas gegen Fahrtübelkeit angebracht. Denken sie daran, Näpfe, Futter und Leine mitzunehmen. Die Leine sollte unbedingt bei jeder Rast genutzt werden, um Gefahrensituationen zu vermeiden. Auch sollten Sie Ihren Hund darauf trainieren, sich auch an unbekannten Plätzen zu erleichtern. Leckerlis als Belohnung während des Trainings und dann als konditioniertes Signal, sind ein guter Stresshemmer. Aber nicht zu viel, sonst könnte es entgegengesetzte Auswirkungen haben. Ihr Hund ist am besten hinter einem Trenn-Netz oder Gitter oder angegurtet auf dem Rücksitz  aufgehoben. Kleine Hunde können auch in einer Transportbox untergebracht werden, wenn sie an diese gewöhnt sind. Auch in den Mietwagen von Sixt können Sie Ihren Hund transportieren.

III. Nützliche Tipps

1. Reinigen Sie Ihr Auto vor der Fahrt gründlich. Auch die Fußmatten und die Türinnenseiten. Das wird Ihnen ein komfortables und angenehmes Reisegefühl bescheren.
2. Wasserflaschen sollten am besten unter dem Sitz des Beifahrers lagern, dort bleiben sie kühler und laufen nicht Gefahr dem Fahrer zwischen die Pedale zu rutschen.
3. Packen Sie Reiseproviant ein, den Sie während der Fahrt, ohne Kleckern, essen können. Vermeiden Sie fettiges Essen und Fast Food aus Tankstellen oder Imbissen am Wegesrand. So sparen Sie Geld und leisten Ihrer Gesundheit gute Dienste.  Es eignen sich Gemüse und geschnittenes oder getrocknetes Obst, Nüsse oder belegte Brote für die Reise.
4. Eine kleine Kühltasche ist, vor allem im Sommer, ideal, da Ihre Lebensmittel länger frisch bleiben.
5. Packen Sie einen separaten, schnell griffbereiten Reiserucksack für Ihre Kinder. Denken Sie an Medikamente, spezielle Verpflegung und das, was ihr Kind an Pflegeprodukten benötigt. Ein kleines eigenes Gepäckstück kann für Ihr Kind ideal sein. Lassen Sie es einige seiner Lieblingsspielzeuge (ohne Kleinteile) und Bücher mitnehmen, damit es auf der Fahrt nicht Beschäftigung hat.

6. Nehmen Sie sich die Zeit Ihren Sprösslingen zu erklären, was Sie während der Fahrt dürfen und was nicht, beziehen Sie sie mit in Ihr Planen und Handeln ein.
7. Wenn Sie im Auto übernachten, suchen Sie sich immer hell erleuchtete Abschnitte aus, die den Verkehr oder Fußgänger nicht stören. Achten Sie darauf, dass es vielerorts verboten ist, im Auto zu schlafen. Suchen Sie sich geeignete Parkplätze dafür aus.
8. Denken Sie unbedingt an die musikalische Untermalung und stellen Sie sich eine Road Trip Playlist gemeinsam zusammen.
9. Ein Navigationssystem ist praktischer als eine riesige Karte, die auseinander gefaltet werden muss.
10. Nehmen Sie Bücher mit und falls Ihnen die Konversationsthemen ausgehen, gibt es einige nette Spiele, die man auf einer Autofahrt gemeinsam machen kann.
11. Ausweise und Reisepässe sollten Sie am besten im Handschuhfach lagern.
12. Aufblasbare Nackenstützen oder kleinere Kissen sind ein wahrer Segen auf jeder längeren Autofahrt.
13. Nehmen Sie Ihre Oma oder Ihre Schwiegermutter mit: Die Reise wird garantiert unvergesslich werden.

So ausgerüstet und gewappnet, sollte Ihr Ausflug mit dem Auto kein Problem mehr darstellen. Und falls Sie sich noch in die richtige Stimmung bringen wollen, gibt es einige lustige Road Trip Filme.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei Ihrem nächsten Road Trip.

Rating: 2.9. From 6 votes.
Please wait...
Teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Heiner

Heiner Tappe arbeitet seit 2011 in der e-Sixt und hat wahrscheinlich die höchste Veröffentlichungsfrequenz. Heiner gibt viele nützliche Tipps, aber stellt auch regelmäßig günstige Angebote und neue Modelle aus unserer Mietwagenflotte vor.

Das könnte auch interessant sein...