Mit der Sixt Autovermietung traumhafte Sandstrände und idyllische Buchten an der BlumenRiviera entdecken

Lassen Sie sich verzaubern von der einzigartigen Kombination aus Meer und Bergen. Sie werden begeistert sein, wie facettenreich die“italienische Riviera” ist. Entdecken Sie die wunderschönen Küstenstraßen, umgeben von niedlichen Städten und traumhaften Sandstränden. Die interessanten kleinen Gassen der Dörfer und das durchgängig milde Klima in Ligurien laden zum Flanieren und Träumen ein. Die Region bietet für jeden Urlauber einen Zufluchtspunkt um sich zu erholen. Unser Partner BlumenRiviera.de, stellt Ihnen hier die schönsten und sehenswertesten Highlights der italienischen Riviera/Ligurien vor.

Küstenstraße in Ligurien

Küstenstraße in Ligurien

Der schmale Küstenstreifen im Nordwesten Italiens ist in vier Provinzen eingeteilt: Genua, Imperia, Savona und La Spezia. Ligurien grenzt im Westen an Frankreich, im Norden an die Region Piemont, im Osten an Emilia – Romagna und die Toskana und im Süden an das ligurische Meer, ein Teil des Mittelmeeres.

Weit unten glitzert das Meer, darüber steigen die weißen Kalkwände steil empor. Die Küstenstraße Via Aurelia führt eng am Felsen entlang und durchbohrt ihn hier und dort. Der Ausblick reicht von Nordosten bis nach Genua, wo sich u.a. am Flughafen eine Sixt Mietwagenstation befindet, und zur Halbinsel von Portofino. Nach Südwesten bis zur Kapspitze von Capo Mele, die die Baia del Sole von Alassio abschließt. In Alassio befindet sich zudem eine weitere Sixt Mietwagenstation.

Es ist ein Abenteuer die schmalen Straßen entlang zu fahren. Der wohl spannendste Punkt ist das mächtige Kap von Noli. Hier befindet sich der spektakulärste Berührungspunkt von Berg und Meer an Liguriens Küste.

Kulinarische Highlights mit der Sixt Autovermietung und BlumenRiviera.de erleben

Ebenfalls als sehr besonders gilt die italienische/ligurische Küche. Keine andere Küche reagiert langfristig so flexibel auf neue Ideen. Von Pasta über Fleisch und Fisch bis hin zu ausgefallenen Vor- und Nachspeisen – die ligurische Küche gilt als sehr bekömmlich und gesund und führt Menschen seit Jahrhunderten zusammen. Die berühmtesten Rezepte sind das „Pesto alla genovese“ und die „Ravioli“. Neben diesen Produkten ist die Region ebenfalls sehr bekannt für ihre Oliven und den Wein. Jedoch ist der Anbau und Vertrieb dieser Lebensmittel nicht der wichtigste Wirtschaftszweig für die Region Ligurien, sondern der Tourismus. Viele Städte in Ligurien leben von diesem Tourismus.

Buchten an der Riviera in Italien

Buchten an der Riviera in Italien

Die Region bietet für jeden Geschmack etwas, daher reisen Jahr für Jahr viele Touristen dort hin um einen unvergesslichen Urlaub zu verbringen. Der schmale Landstrich liegt zwischen dem Mittelmeer und dem Apenin. Genau das macht Ligurien so besonders und attraktiv für Touristen. Die Kombination aus Strandurlaub und sportlichen Aktivitäten ist sehr beliebt. Ligurien steht schon lange nicht mehr nur für einen netten Strandurlaub, sondern mittlerweile haben sich die Berge zwischen See-Alpen und Apennin zum Traumziel für anspruchsvolle Aktivurlauber entwickelt.

Sie sind ein Aktivurlauber? Ligurien hat ein Outdoorparadies für Climber, Trekker und Biker. In Finale Ligure trifft sich die europäische Freeclimber Szene. Genießen Sie das Ligurische Meer bei Wassersportarten, wie Segeln, Surfen, Tauchen, Angeln, Schwimmen und Jet Skiing. Alle Abenteuerlustigen dürfen sich beim Paragliding und Canyoning austoben. Übers Wandern und Biken kommen sich die Urlauber beider Fraktionen näher, der Strandfaulenzer und der Bergaktivist. Zum Beispiel bei einer traumhaften Küstenwanderung von Spotorno nach Varigotti oder beim Biken durch das Hinterland

Riviera - Urlaub für Faulenzer und Sportler

Riviera – Urlaub für Faulenzer und Sportler

Längst ist diese aufregende Alternative zum Strandleben auch von amtlicher Seite weiter entwickelt worden. Mit detaillierten Wegekarten in den Fremdenverkehrsbüros, Websites plus GPS-Vermessung und Ausschreibungen von Naturschutzgebieten können Sie einen aufregenden Tagesausflug planen. Als sehr bekannt für Italien gilt die Via Aurelia. Heute führt sie von der italienischen Hauptstadt Rom entlang des Meeres nach Norden bis nach Ventimiglia an der Grenze zu Frankreich. In Ligurien führt sie die meiste Zeit direkt am Meer entlang und verbindet die Städte La Spezia, Genua und Ventimiglia miteinander.

Via Aurelia in Ligurien

Via Aurelia in Ligurien

Über diese Straße gelangen Sie zur Villa Hanbury. Diese befindet sich mit ihrem prachtvollen Garten in Ventimiglia. 1867 fand und kaufte der Kaufmann Sir Thomas Hanbury die Villa in Ligurien. Nachdem die Gärten im 2. Weltkrieg weitestgehend zerstört wurden, werden sie nun von der Universität Genua gepflegt. Die Vielseitigkeit und Schönheit der Blumen und Pflanzen erstreckt sich über 18 Hektar Fläche. Insgesamt wachsen hier über 6000 verschiedene Pflanzenarten im Freien.

Mit Sixt und BlumenRiviera.de das UNESCO Weltkulturerbe erleben

Ebenfalls ein Ausflug wert ist der Nationalpark Cinque Terre und Bussana Vecchia. Die fünf Küstenstädte Manarola, Riomaggiore, Corniglia, Vernazza und Monterosso bilden den Nationalpark Cinque Terre. 1998 wurden die Dörfer von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Der Nationalpark ist nur mit der Bahn zu erreichen, nicht mit dem Auto. Davon sollten Sie sich jedoch nicht abschrecken lassen. Denn die Cinque Terre, sind definitiv ein Besuch wert. Untereinander sind die Dörfer mit Treppen und Fußwegen verbunden. Der Küstenweg ist malerisch und spiegelt die Schönheit, die über Generationen in den Dörfern entstanden ist, wieder.

1887 zerstörte ein Erdbeben das Bergdorf Bussana Vecchia. Es liegt oberhalb von der Bucht von San Remo. Die Überlebenden des Erdbebens verließen das Dorf und bauten es einige Kilometer weiter neu auf. Lange Zeit herrschte kaum Leben in Bussana Vecchia, doch in den 60er Jahren kamen nach und nach mehr Künstler in das Dorf und errichteten dort ihre Ateliers. Sie restaurierten die alten Gebäude und ließen ein originelles Dorf mit Cafés, Wohnungen und Werkstätten entstehen. Die kleinen Gassen laden zum Bummeln und Stöbern ein.

Mit Sixt malerische Ortschaften entdecken

Mit Sixt malerische Ortschaften entdecken

Diese Städte gehören zu den Must-have-seen in Ligurien:

Portofino: Wunderschön erstreckt sich der kleine Ort an der ligurischen Küste entlang. Es wird nicht ohne Grund die Perle der Reviera genannt. Neben den runden Häusern am bezaubernden kleinen Hafen liegt außerdem das Castello Brown. Es liegt inmitten eines mediterranen Parks mit unzähligen Blumen und Pflanzen. Lassen Sie sich von der Schönheit und dem Duft der Blumen verzaubern.

Portofino ist der Treffpunkt der Schönen und Reichen in Ligurien. In den niedlichen Gassen befinden sich viele kleine Läden mit Designerlabels. Portofino wirkt auf den ersten Blick eher wie ein kleines Fischerdorf, welches jedoch mit einem ganz exquisiten Geschmack versehen und auch nicht für jedermann erreichbar ist.

Fischerdorf Portofino

Fischerdorf Portofino

Imperia: Die Provinz Imperia wird auch Blumenriviera genannt und ist die westlichste Provinz Liguriens. Sie zeichnet sich durch ein Wechselspiel von Häfen, Buchten und dem Meer aus. Die Provinz ist sehr bekannt für den starken Oliven- und Weinanbau. Die Hafenstadt wird daher auch mehr als Industriestadt und nicht als Touristenstadt betitelt. Die wichtigsten Städte Imperias sind Imperia City, Sanremo, Taggia und Ventimiglia. Die gleichnamige Hauptstadt der Provinz besteht aus zwei Teilen. Zum einen die romantische Altstadt von Porto Maurizio und zum anderen der lebendige Ort Oneglia. In Imperia gibt es zwar keine Sandstrände, jedoch hervorragend zum Baden geeignete Kiesstrände. Ebenso lohnt es sich das Olivenmuseum “Museo dell‘Olivo” zu besuchen.

Wer nach Imperia fährt darf auf keinen Fall die Blumenstadt San Remo verpassen. Hier befindet sich ein riesiger Blumengroßmarkt, dies ist der größte Blumenumschlagplatz Südeuropas. Die sehr verwinkelten und alten Gassen laden zum Schlendern und Träumen ein. Das durchaus milde Klima, was hier auf Grund der Berge und des Meeres herrscht, macht San Remo zu einem sehr beliebten Badeort.

Blumenstadt San Remo

Blumenstadt San Remo

Wenn auch Sie jetz Lust auf die Fasettenreiche Region Ligurien und Riviera bekommen haben, dann mieten Sie doch einfach einen Mietwagen bei der Sixt Autovermietung und erkunden Sie die wunderschöne Landschaft in Italien. Sie finden die Sixt Autovermietung in folgenden Städten in der Umgebung:

Sixt Autovermietung Alassio – Corso Dante 70; 17021 Alassio

Sixt Autovermietung Genua Flughafen – Sala Arrivi, 16154 Genova

Und viele mehr. Die Sixt Autovermietung ist in Italien mit mehr als 50 Stationen quer übers Land verteilt. Mieten auch Sie zum Beispiel ein Cabrio Mietwagen und erkunden Sie die schönsten Flecken Italiens.

Rating: 2.5. From 7 votes.
Please wait...
Teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Moritz

Moritz Mahr arbeitet seit 2013 bei Sixt und stellt interessante Themen rund ums Auto und Angebote bei Sixt vor.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.