Ostern auf Mallorca – Semana Santa

Wer auf Mallorca den Osterhasen zu Gesicht bekommen möchte, wird sich noch schwerer als normalerweise tun. Die Supermarktregale sind zwar voll von Schokohasen und angemalten Eiern, jedoch wurden diese Bräuche doch eher von den ausländischen Kulturen mitgebracht. In Spanien wird nämlich traditionell das Leiden Christi zelebriert und das wohl am eindrucksvollsten in der ganzen Welt. Die größte und wichtigste Osterprozession Mallorcas findet in der Hauptstadt Palma de Mallorca am Gründonnerstag statt. An der sogenannte Processó del Sant Crist de la Sang, die Blutprozession des Heiligen Christus, nehmen alle 50 Bruderschaften der Insel teil. Ihre Mitglieder sind meist die Familienmänner, die seit Jahrzehnten das Mitgliedsrecht an die Nachkommen vererben und demnach auch sehr stolz auf ihr Amt sind.

Osterprozession MallorcaWährend der Prozession tragen sie Gewänder mit hohen spitzen Kapuzen, nach der Farbe ihrer Bruderschaft, um anonym bei der Buße zu sein. Hunderte von ihnen ziehen durch die Straßen, bepackt mit Holzkreuzen oder Altaren mit Heiligenfiguren. Die mystische Atmosphäre der Prozession besteht, neben den unheimlichen Gewändern, aus Trommelschlägen, Kettenrasseln und dem Klagen der Frauen, durch das sie das Leid Jesus und der Jungfrau Maria darstellen.

Die Prozession beginnt Abends und zieht sich durch die ganze Nacht. Auch an den folgenden Tagen der Semana Santa (heilige Woche) bietet Mallorca einiges zu sehen. Am Karfreitag finden in vielen Orten der Insel Kreuzabnahmeprozessionen statt, die am Ostersonntag von inselweiten Ostermessen gefolgt werden. Der Ostermontag gehört ganz der Familie, viele Mallorquiner gehen in den Dörfern und Kleinstädten in traditionellen Restaurants essen< oder picknicken im Grünen. Romerías sind Wallfahrten, mit fröhlichem Charakter, die am Osterdienstag stattfinden. Zum Abschluss der Semana Santa wird am Engelssonntag (Sonntag nach Ostern) ein großes Volksfest in Palma, auf dem Schloss Bellver gefeiert. Den genauen Ablauf der Semana Santa können Sie in den Tourismusbüros erhalten.

Mindestens genauso wichtig wie die Prozessionen, sind die typischen Osterschlemmereien zur Semana Santa. „Empanades“ sind Mürbeteigtaschen mit herzhafter Füllung wie Fisch oder Fleisch mit Gemüse, Pinienkernen und Rosinen. Die süße Variation der Taschen nennen sich Rubiols und haben Marmeladen- oder Quarkfüllung. Aus den Resten des Teiges werden Crespells, eine Art Plätzchen gebacken. Allein die Schokoeier, die in der Semana Santa in den Konditoreien die Schaufenster schmücken, erinnern an Traditionen aus anderen europäischen Ländern. Sie werden „Mona de Pascua“ genannt und nach einem alten katalanischen Brauch von den Paten an die Kinder verschenkt.
Ein Urlaub auf Mallorca zur Osterzeit lohnt sich also nicht nur wegen des Wetters. Lassen Sie sich von den Prozessionen verzaubern und genießen sie typisch mallorquinische Produkte.

Rating: 2.5. From 1 vote.
Please wait...
Teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Florian Wude

Florian Wude arbeitest Seit Juli 2007 bei der Sixt Autovermietung in Spanien und berichtet im Sixtblog.de über Themen von der iberischen Halbinsel.

Das könnte auch interessant sein...

1 Antwort

  1. Christina sagt:

    Hallo,
    auch ich habe bereits von vielen Bekannten erfahren, dass es eine solche Tradition auf Mallorca gibt und dieses Jahr wollte ich mir das Spektakel mal selber ansehen. Mein Urlaub ist bereits gebucht, und vom 04.-08.04. werde ich mir die religösen Traditionen in Palma ansehen. Gute Informationen hierzu habe ich ebenfalls auf der Seite http://www.baleares gelesen.
    Liebste Grüsse und schon mal eine schöne Osterzeit! 🙂

    No votes yet.
    Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.