Für mehr Fahrsicherheit: Handy am Steuer vermeiden

handy-am-steuer-featuredDie Leidenschaft der Sixt Autovermietung ist es, Menschen eine sichere und komfortable Möglichkeit des Reisens zu bieten. Deshalb ist die Sixt Flotte immer aktuell und unsere Sicherheitsstandards hoch. Aber jemandem, der bei Tempo 80 eine SMS tippt, wird das nicht helfen.

Viele Aktionen wurden bereits gestartet und doch sprechen die Unfallstatistiken eine deutliche Sprache: Die Handynutzung im Fahrzeug ist immer häufiger Ursache für Verkehrsunfälle. Mit der nun gestarteten „Handy am Steuer“ Kampagne will Sixt zum Umdenken in den Köpfen der Menschen beitragen, denn viel zu häufig lassen wir uns von unseren Smartphones den Alltag diktieren, manchmal um den Preis der Sicherheit von Anderen.

Eine typische Situation im Auto: Man hört den WhatsApp Ton und greift automatisch zum Smartphone. Um zu zeigen wie gefährlich das ist, haben wir auf unserer Seite https://www.sixt.de/fahrsicherheit/handy-am-steuer/ unter anderem ein Spiel entwickelt, das sich mit dem „Blindflug“ am Steuer auseinandersetzt. Die Kampagne bietet dazu viele Fakten und Tipps zum sicheren Fahren.
handy-am-steuer-game-splash
Daneben präsentiert die Kampagne ergreifende Geschichten von Unfallopfern und Video Testimonials von bekannten Persönlichkeiten wie Amrei Haardt, Eva Habermann und Philipp Christopher.

Jährlich gibt es mindestens 500 Verkehrstote in Deutschland durch Ablenkung beim Fahren, meist hervorgerufen durch das Handy am Steuer. Sixt will helfen, dass wir alle im Straßenverkehr damit bewusster umgehen.

Handy am Steuer – sei clever, fahr ohne!

 

Übrigens: Anschnallen ist natürlich auch sehr wichtig. Um dem Ausdruck zu verleihen, hat die Landesverkehrswacht Nordrhein-Westfalen jüngst ein neues Video mit überraschendem Ende veröffentlicht.

Rating: 5.0. From 3 votes.
Please wait...
Teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Das könnte auch interessant sein...

1 Antwort

  1. ASK sagt:

    Finde solche Kampagnen echt wichtig damit auch Leuten die Gefahren des Handy am Steuers vor Augen geführt werden. Ich finde sowas echt unmöglich dass es manche gibt die immer noch während dem Fahren das Handy in der Hand haben. Wenn Ihr unbedingt telefonieren müsst holt euch eine Freisprechanlage. Liebe Grüße Michael Keulemann von der ASK Steuerberatung Hannover.

    No votes yet.
    Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.