Auch mit dem Mietwagen zu vermeiden: Geschwindigkeitsüberschreitungen

Kurz nicht richtig aufgepasst und schon ist es passiert. Ein greller Blitz oder die Kelle eines Polizeibeamten machen klar: Man war zu schnell unterwegs. Ein erster Blick auf den Tacho zeigt, wie viel es ungefähr gewesen sein könnte.
Fakt ist: Zu schnelles Fahren stellt einen Verstoß nach §3 STVO dar und wird nach dem Bußgeldkatalog geahndet.
Denn auch bei Mietwagen von Sixt ist darauf zu achten, sich an die maximal zugelassene Geschwindigkeit zu halten. Wird man dennoch geblitzt, wird der Bescheid gemäß Kennzeichenzugehörigkeit an Sixt zugestellt. Sixt verpflichtet sich den Bescheid an den Mieter weiterzuleiten, der zu genannter Zeit mit dem Mietfahrzeug unterwegs war und dieser erhält wenig später den Bußgeldbescheid per Post.

Auszug aus dem Bußgeldkatalog

Ein Auszug aus dem Bußgeldkatalog zeigt, dass der erste Punkt in Flensburg bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 21 bis 25 km/h fällig ist, egal ob inner-oder außerorts.Bei einer Überschreitung ab 26 km/h innorts muss der Führerschein zum ersten Mal für 1 Monat abgegeben werden.
Schwerwiegender wird’s ab einer Tempoüberschreitung von 41 bis 50 km pro Stunde. Neben drei (außerorts) oder vier (innerorts) Punkten erhält der Fahrer ein Fahrverbot von einem Monat und muss für die Überschreitung außerorts 160 €, für die innerorts sogar 200 € Strafe zahlen.

Erwischt – Bei Sichten der Polizeikelle ist es zu spät

Wird die Geschwindigkeit innerhalb eines Jahres zusätzlich nochmals um mehr als 25 km/h überschritten, wird ein Fahrverbot ausgesprochen und beim dritten Überschreiten Geschwindigkeit erfolgt ein Eintrag in Flensburg. Die Toleranz bei der Messung beträgt meist 3 km/h.

Folgen für Fahranfänger in der Probezeit

Für Fahranfänger haben Geschwindigkeitsvergehen ab 21 km/h, zu schnelles Fahren an unübersichtlichen Stellen, an Kreuzungen und Einmündungen sowie bei schlechten Sicht- und Wetterverhältnissen Auswirkungen auf die Länge der Probezeit. Beim ersten Mal wird die Probezeit um 2 Jahre verlängert. Ein Aufbauseminar bei einer dafür zugelassenen Fahrschule muss besucht und mit Kosten zwischen 250€ bis 400€ gerechnet werden. Einen Entzug der Fahrerlaubnis ist die Folge für eine Fristüberschreitung bei der Anmeldung, die als Weigerung angesehen wird. Bei einem zweiten Verstoß wird eine verkehrspsychologische Beratung empfohlen.

Vermeiden von Geschwindigkeitsüberschreitungen

Erste Regel ist natürlich das Beachten der vorgeschriebenen Geschwindigkeiten auf Verkehrsschildern. Vermeiden sollte man Fahrten unter Termindruck, emotionalem Stress sowie Ablenkung durch Beifahrer, Telefonate, Handy, Navi und Ähnlichem. Ein vorsichtiges Nähern an Ampeln sowie das unterlassen von Fahrten unter Drogen oder Alkohol versteht sich von selbst.

Ein Bußgeldkatalog zum Mitführen

Der „DAV Bußgeldrechner“ ist eine kostenlose, mit Apple-Produkten kompatible App, die nach Eingabe von Tempo, Alkohol, Abstand oder Ampel hilft, die zu erwartende Strafe zu ermitteln. So kann auch von unterwegs ein schneller Überblick erlangt werden. Zum kostenlosen Download gelangen Sie hier.
Trotzdem sollte man stets mit der nötigen Vorsicht fahren und sich an die Verkehrsregeln halten. Der Spaß, eines unserer schönen Sixt Premium-Flottenfahrzeuge zu fahren, wird darunter sicher nicht zu leiden haben.

Bild: © Arno Bachert – Fotolia.com

Rating: 2.4. From 8 votes.
Please wait...
Teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Nicolas

Nicolas arbeitet seit Oktober 2011 bei der Sixt Autovermietung und schreibt im Firmenblog rund ums Thema Mietwagen & Co.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.