Sixt gewinnt den Airport Media Award 2013

Nach drei Monatssiegen in Folge sichert sich Sixt jetzt auch den Jahressieg des Airport Media Awards 2013. Im Rahmen des Awards kürt die Initiative Airport Media die spektakulärsten Installationen an deutschen Flughäfen. Dieses Mal hat Sixt seine Mitbewerber gleich mit zwei Kampagnen übertroffen und wurde wie bereits zum dritten Mal in Folge zum Jahressieger gewählt. Die Sieger Kampagnen kommen vom Dortmunder und Münchener Flughafen.

„Gehen Sie bei hohen Preisen nicht an die Decke“

Mit dieser Botschaft möchte Sixt Geschäftsreisende am Flughafen in Dortmund auf seine günstigen Preise aufmerksam machen. Aus diesem Grund baumeln Beine in Anzughosen und daneben eine Hand mit einem Koffer aus der Decke des Flughafens. Ein eindeutiges Signal, dass nicht übersehen werden kann und für viel Aufsehen sorgt.

„Lassen Sie von sich Hören“

Die zweite Sieger-Kampagne ist am Münchener Flughafen installiert. Hier ragen zwei riesige Plakate mit 4 riesengroßen Auspuffrohren an der äußeren Seite des Parkhauses. Die Endrohre haben einen Durchmesser von je sechs Metern und wiegen unglaublich 600kg. Es hatte somit den Anschein als würde das Heck eines spritzigen Sportwagens aus dem Gebäude ragen. Aufmerksam machen möchte Sixt mit dieser Aktion auf die neuen BMW M-Modelle im Fahrzeugpool. Aktuell haben wir nicht alle BMW M-Modelle im Angebot eine Übersicht über alle BMW M-Modelle gibt es auf der Herstellerseite.

Weitere Platzierung

Beim Kampf um die Krone konnte sich Microsoft den zweiten Platz mit der Windows 8-Kampagne sichern. Der dritte Platz ging an VW und die Kampagne „Rally the world“.

Rating: 2.5. From 4 votes.
Please wait...
Teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Heiner

Heiner Tappe arbeitet seit 2011 in der e-Sixt und hat wahrscheinlich die höchste Veröffentlichungsfrequenz. Heiner gibt viele nützliche Tipps, aber stellt auch regelmäßig günstige Angebote und neue Modelle aus unserer Mietwagenflotte vor.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.